Vorschulisches Wahrnehmungstraining

 

Oftmals treten schon im Vorschulalter erste Auffälligkeiten auf. Einige davon können sein:

  • keine oder verkürzte Krabbelphase
  • verspäteter Sprach- oder Gehbeginn
  • Ungeschicklichkeit bei feinmotorischen oder grobmotorischen Tätigkeiten (Umgang mit Messer und Gabel, Maschenbinden, „fällt über seine eigenen Füße“,…)
  • Schwierigkeiten beim Merken der Farbbezeichnungen
  • Verwechseln von Richtungen

 

Hier gibt es die Möglichkeit, die betroffenen Wahrnehmungsbereiche schon vor Schuleintritt zu fördern und zu festigen.