Pädagogische Diagnostik

 

 

Pädagogische Diagnostik

  • Anamnese

In einem ausführlichen Gespräch werden Auffälligkeiten, Probleme und etwaige familiäre Vorbelastungen besprochen. Somit bekomme ich ein Bild von Ihrem Kind und wir entscheiden, welche Schritte möglich sind.

 

  • Pädagogisches Testverfahren zur Feststellung einer Legasthenie/Dyskalkulie

Als erprobtes, umfangreiches und bewährtes Testverfahren wird der AFS-Test durchgeführt. Diese Testung dauert ca. 1 Stunde und zeigt uns, ob Legasthenie/Dyskalkulie oder eine LRS/Rechenschwäche vorliegt und in welchen Wahrnehmungsbereichen Ihr Kind besondere Förderung braucht. Die Testauswertung liegt sofort vor und kann gleich besprochen werden.

 

  • Lese-/Rechtschreibtest und Rechentest

Manchmal ist es notwendig, dass der Leistungsstand Ihres Kindes überprüft werden sollte, damit man genau weiß, wo die Förderung im Symptombereich ansetzen sollte. Dafür werden standardisierte Tests wie der Salzburger Lese- und Rechtschreibtest oder – für den mathematischen Bereich – das DIRG Testverfahren angewendet. Auch die mathematischen Basiskompetenzen bei Vorschulkindern können überprüft werden.

 

  • Pädagogisches Gutachten

Nach der oben ausgeführten pädagogischen Diagnostik kann Ihnen auf Wunsch ein pädagogisches Gutachten ausgestellt werden, in dem die pädagogische Diagnose sowie die einzelnen Wahrnehmungsschwächen aufgeführt sind.

 

  • Ausführliches Gespräch nach der Testung

Es ist sehr wichtig, dass Sie als Eltern genau über jeden Schritt informiert werden. Im Gespräch nach der Testung besprechen wir alle Ergebnisse. Alle Fragen Ihrerseits können gestellt werden und die weitere Vorgehensweise wird genau erklärt. 

 

Preis für die gesamte Diagnostik: 75€